Zusammenfassung mit KI erstellen

Mit der drohenden Rezession im Nacken versuchen IT-Abteilungen ihre Kosten zu senken. Bei Atera versuchen wir stets unsere Kunden in der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen ohne die Kosten himmelhoch werden zu lassen. Hier haben wir 9 Top Tipps wie Sie mit dem Start von 2023 Ihre IT-Kosten verringern können.

Konsolidierung überflüssiger IT-Tools

Für jede verwendete Software müssen Sie Lizenzgebühren bezahlen und diese können rasch sehr teuer werden. Wenn die Software für das Unternehmen wichtige Funktionen erfüllt, ist das auch völlig in Ordnung. Allerdings gibt es möglicherweise in Ihrem Unternehmen Tools, die überlappende Funktionen erfüllen oder es gibt eine bessere Lösung als die aktuell verwendete. Zum Beispiel sind ein RMM und Professional Service Automation die gemeinsam in einer Softwarelösung existieren ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu zwei einzelnen Lösungen.

Eliminieren Sie Technologie, die obsolet ist

Neben der Konsolidierung von IT Tools kann es auch Sinn machen manche Lösungen ganz zu streichen. Das könnte Hardware oder Software sein, die zwar verwendet wird und Geld kostet, Ihnen aber keinen Mehrwert liefert. Anders formuliert: das Geld wird unnötig verbrannt. Starten Sie mit einem Network Discovery Scan um einen Überblick zu erhalten, welche Software und Hardware verwendet wird, inklusive aller Assets und Endpunkte. Fragen Sie sich: Welche dieser Tools bringen tatsächlich einen Vorteil und welche sind eigentlich nicht mehr nötig? Lassen Sie diesen Scan regelmäßig laufen um das Netzwerk stets so schlank und produktiv wie möglich zu halten.

Remote Arbeitskraft

Was in Covid19 Zeiten ein Must-Have war, kann eine mächtige Strategie sein. Viele Mitarbeiter lieben die Freiheit und Flexibilität die Home Office bietet und das Beste ist, es reduziert auch Kosten! Sie brauchen weniger Bürofläche, weniger administrative Tätigkeiten und es wird sogar weniger Kaffee getrunken! Mit einer guten Home Office Regelung die beiden Seiten hilft, können Sie deutlich IT-Kosten sparen! Verwenden Sie Tools wie Atera Work From Home und profitieren Sie von einer einfachen, sicheren und kosteneffizienten Lösung!

 Behalten Sie Lizenzen im Auge

Mit einem guten Überblick über alle Lizenzen können Sie rasch jene herausfiltern, die kaum verwendet werden und welche erneuert werden müssen. An diesem Ende können Sie deutlich IT-Kosten sparen und Ihre finanzielle Situation deutlich verbessern, ohne die Produktivität im Unternehmen einzuschränken. Dafür brauchen Sie allerdings einen guten Überblick über alle verwendeten Lizenzen.

 

Preiskalkulatoren verwenden

Sie sind nicht sicher ob Sie den besten Deal erhalten? Verstehen wir nur zu gut! Es gibt so viele Optionen am Markt und es ist schwierig die richtige Lösung zu finden. Wir sind hier um zu helfen! Unser Preiskalkulator macht es einfach. Geben Sie die Anzahl der Techniker und Endpunkte, die Sie verwalten ein, Ihre aktuellen IT Kosten und wir zeigen Ihnen, wie viel Geld Sie jährlich sparen könnten. Probieren Sie es aus!

Verwenden Sie Automatisierung

Die Welt wird zunehmend digitaler. AI und IT-Automatisierung übernehmen viele repetitive und manuelle Aufgaben, die oft viele Stunden am Tag verschlingen. Zum Beispiel Patch Management. Es hat früher den Technikern viel Zeit geraubt, oft mehrere Tage im Monat und war sehr fehleranfällig, sodass oft Patches einfach nicht installiert wurden. Heute kann Patch Management automatisiert werden, inklusive Benachrichtigungen wenn es doch einmal manuelles Eingreifen braucht, aber 98% der Arbeit kann ab sofort hinter den Kulissen passieren.

 

Überwachen Sie die Produktivität der Mitarbeiter und IT-Kosten

Lohnkosten sind oft der größte Kostenfaktor für ein Unternehmen. Wenn Sie also Geld sparen wollen, müssen Sie auch einen Blick auf die Mitarbeiter werfen. Zuerst sollten Sie auf offensichtliche IT-Kosten achten, die reduziert werden könnten. Dazu gehören unabhängige Beschäftigte, die Aufgaben erledigen, die Sie selbst im Unternehmen erledigen könnten. Vielleicht können zum Beispiel Freelancer einige Tasks eines Vollzeitangestellten übernehmen. Verwenden Sie zudem Berichte und Analysen um die Produktivität Ihrer Techniker zu prüfen und versuchen Sie von den besten und produktivsten zu lernen, während Sie sich vielleicht von denen trennen, die schlicht nicht genug Leistung bringen.

Arbeiten Sie an der Schwankung

Wir alle haben es allzu oft gehört: Es ist deutlich teurer einen neuen Mitarbeiter einzustellen, als einen bereits bestehenden Mitarbeiter zu halten. Ihre Mitarbeiter wollen in der Regel keinen neuen Job annehmen, insbesondere in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Allerdings werden sie nicht bleiben, wenn sie sich nicht wohl fühlen oder das Gefühl haben, dass sie nicht anerkannt werden. Wenn Sie kein genaues Auge auf die Fluktuation haben, nach Möglichkeiten suchen die Moral und Motivation der Mitarbeiter zu erhöhen wird es schwierig. Dabei können Sie ganz einfache Prozesse einführen, wie die richtigen IT Management Tools für die Arbeit zur Verfügung stellen, Möglichkeiten einzurichten um Feedback zu geben, flexibel zu sein, einfach Zeitausgleich oder Urlaub nehmen zu können und Möglichkeiten zur Weiterbildung zu bieten.

Planen Sie die Kosten einmalig zu kürzen

Es macht keinen Sinn die IT-Kosten nur minimal an einigen wenigen Stellen zu reduzieren, nur um dann die Kostenreduktion und ihre Auswirkungen zu reevaluieren und alles wieder rückgängig zu machen. Das macht die Mitarbeiter unsicher und unzufrieden, insbesondere wenn diese IT-Kostenreduktionen mit Kündigungen einhergehen. Treffen Sie klare Entscheidungen, die große Auswirkungen haben um nicht im Nachhinein weitere IT-Kosten kürzen zu müssen.

Mit der richtigen Software für IT-Abteilungen können Sie IT-Kosten auf einem Minimum behalten und Ihre Unternehmensoperationen bestmöglich durchführen. Sehen Sie sich hier die Preise für IT-Abteilungen genau an.

War das hilfreich?

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.