Es gibt viele Gründe, warum Sie möglicherweise Applikationen von ihrer Unternehmens- oder Kundenumgebung entfernen möchten, wenn Sie ein MSP oder IT Spezialist sind. Vielleicht steigen Sie auf eine neue Softwarelösung um und möchten sicherstellen, dass der Vorgänger auf keiner Maschine mehr existiert. Möglicherweise haben Sie Shadow IT ausfindig gemacht, die Sie nicht im Netzwerk haben möchten, oder Sie haben von einer möglichen Sicherheitslücke erfahren, die sich auf ein bestimmtes Programm bezieht. In all diesen und vielen weiteren Fällen kann ein schneller und einfacher Weg zur Deinstallation dieses bestimmten Programmes sehr praktisch sein, damit Sie sicherstellen können, dass sie tatsächlich aus Ihrer Umgebung verschwindet.

 

Atera bietet Ihnen nicht nur einen, sondern gleich FÜNF Wege an, wie Sie unerwünschte Programme deinstallieren können. Sehen wir uns diese Optionen also an!

 

1. Verwenden Sie das Software Inventar via Ihrer Geräte

 

Beginnen Sie, indem Sie auf die Kategorie Geräte links im Atera Dashboard klicken. Hier sehen Sie ihn hervorgehoben.

 

Atera Dashboard Interface

 

Filtern Sie nach den Geräten, die Sie verwalten möchten, beispielsweise indem Sie die Standardansicht Einstellungen auf nur Desktops stellen, oder den Kunden oder den Gerätetyp auswählen. Nun können Sie auf Verwalten klicken, das Sie neben dem Kunden finden und wählen dann Softwareinventar in der Dropdown Liste aus.

 

Atera Interface - Devices

 

Sobald Sie darauf geklickt haben, erhalten Sie eine Liste der gesamten installierten Software auf diesen Geräten. Klicken Sie auf das Programm, das Sie deinstallieren möchten und wählen Sie die Deinstallieren Option ganz unten aus. So einfach geht das!

 

Atera Interface - Software Inventory

 

Zusammenfassend: Um Software Uninstall in Atera zu verwenden, navigieren Sie zu Geräte -> Verwalten -> Softwareinventar -> wählen Sie das Programm -> Klicken Sie „Deinstallieren.

 

2. Verwenden Sie PowerShell und Command Prompt

 

Die Verwendung von PowerShell und Command Prompt ist unsere zweite Option um Applikationen in Ihrer Umgebung zu deinstallieren. Navigieren Sie zu Geräten und verwenden Sie die Filter wie bei Punkt 1 um die richtigen Kunden und Geräte auszuwählen, bevor Sie auf Verwalten klicken – ganz wie in den Screenshots weiter oben. Wählen Sie dieses Mal PowerShell oder Command Prompt aus der dropdown Liste aus.

 

Atera - PowerShell or Command Promt

 

Sie können nun Ihr eigenen Befehl zur Deinstallierung der Software eingeben. Es gibt viele mögliche Kommandos, die Sie verwenden können – hier haben wir eine gute externe Ressource für den Start, aber Sie können natürlich auch Ihre eigene Recherche durchführen, bis Sie die Option finden, die für Sie am besten passt.

 

Hier die Zusammenfassung: Klicken Sie Geräte -> Verwalten -> Command prompt/PowerShell

 

3. Verwenden Sie die Berichte Funktion

 

In der Berichte Kategorie von Atera können Sie automatisch alle Programme deinstallieren, die Sie entfernen möchten. Berichte ist die dritte Option in der linken Toolbar, gleich über der Kategorie Abrechnung. Klicken Sie auf Berichte, und Sie werden zum Berichte Dashboard weiter geleitet. Unter den Überwachungs-Icons können Sie das Softwareinventar sehen, das mit dem grünen Pfeil markiert ist.

 

 

Atera Interface Report Software Inventory

 

Sobald Sie auf Softwareinventar klicken, können Sie linker Hand die Kunden auswählen, die Sie möchten. Wenn Sie auf ‚Erzeugen’ drücken, sehen Sie eine Zusammenfassung der Software Anwendungen und sind in der Lage die Software in alphabetischer Reihenfolge anzeigen zu lassen, oder Sie suchen nach dem Namen oder dem Hersteller der Software. Sie können auch sehen, auf wie vielen Geräten die Software installiert ist. Wenn Sie über die Nummer hovern, bekommen Sie automatisch die Option zu Deinstallieren.

 

Reports - software Inventory

 

4. Implementieren Sie Automatisierung und Skripting

 

In unserem Versuch IT Management so einfach wie möglich zu machen – lieben wir gute IT Automationsskripte! Unser erster Schritt hierbei ist auf Admin zu klicken, ganz unten in der linken Toolbar. Im Admin Dashboard sehen Sie Skripte in der Überwachungs Reihe.

 

Atera Inerface - Admin - Scripts

 

Sobald Sie auf Skripte klicken, können Sie Scritpe direkt in Atera erstellen oder hochladen. Das ist Ihre eigene, private Skripte Sammlung. Sobald diese gespeichert wurden, können Sie ein Profil erstellen und eine Automatisierung einstellen, die diese Skripte verwendet.

 

Atera Interface - Create or upload a script

 

Nun können Sie mit Schritt 2 fortfahren. Kehren Sie auf die Admin Seite zurück und dieses Mal klicken Sie auf Patch Management und IT Automatisierung, die Sie links von der Skripte Option finden. Klicken Sie auf Profil hinzufügen und benennen Sie das Profil. Wenn Sie auf das Profil klicken, köennen Sie rechts unten eine Option sehen, die Skript hinzufügen heißt.

 

Vergessen Sie nicht die Automatisierung planen Optionen ganz oben auf der Seite, um die Regelmäßigkeit der Optionen festzulegen, entweder einmal im voraus oder regelmäßig zu bestimmten Zeiten und Häufigkeiten. Speichern Sie Ihre Änderungen im IT Automatisierungsprofil auf der linken Seite der Seite.

 

Atera Interface - Automation profile

 

Kehren Sie nun zurück zum Patch Management und IT Automatisierungspunkt und Sie können sehen, auf wen das Automatisierungsskript angewant wird. Anders formuliert, welche Kunden von dieser Automatisierung betroffen sind. Wählen Sie alle Kunden, Agenten und Folder, die dieses Profil zugewiesen bekommen sollen und klicken Sie auf Speichern.

 

 

Atera Interface - Workstation patching

Hier ist die Kurzfassung: Admin -> Patch Management und IT Automatisierung -> Profil hinzufügen -> Skript hinzufügen -> Automatisierung setzen -> Kunden auswählen. Fertig!

 

utomatische Skriptreparatur 

 

Automatische Skriptreparatur (Auto-Healing Skripte) sind ein dynamischer Weg um die IT Umgebung zu verwalten und sicherzustellen, dass – wenn ein Fehler auftritt – Sie diesen rasch beheben können. Diese Skripte werden ausgeführt, sobald eine bestimmte Schwellenwert überschritten oder Bedingung erfüllt wird. Zum Beispiel die Verfolgung von unautorisierter Software, dem Stoppen einer Installation und die Entfernung derselbigen aus dem Netzwerk.

 

Atera Interface - Thresholds

 

Klicken Sie auf das Profil und wählen Sie den Neues Element rechts oben aus. Hier können Sie die Option auf Benutzerdefiniert umstellen und die Details für Ihr Automatische Skriptreparatur hinzufügen. Das inkludiert, wie schwerwiegend die Benachrichtigungen sein sollen, die Kategorie und welche Betriebssysteme unterstützt werden. Sie können unter Skript ausführen auf Auswählen klicken und einfach das Skript zu dem Schwellenwert hinzuzufügen.

 

Atera Interface - Treshold item

 

Vergessen Sie nicht, die Auto-Healing Skripte zu den richtigen Kunden zuzuweisen, und Sie sind fertig. Mehr Informationen über Auto-Healing Skripte finden Sie in unserem Wissensdatenbank Artikel. Nun haben Sie fünf Möglichkeiten um remote Apps von Ihrer IT Umgebung zu entfernen, die Wahl ist die Ihre!

War das hilfreich?

Weitere Artikel

Saas vs. On-Premise-Software – was Sie wissen müssen

Jetzt lesen

Was genau ist Unified Endpoint Management (UEM)?

Jetzt lesen

Ist der Wechsel eines RMM-Systems eine Mammutaufgabe?

Jetzt lesen

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.