5 geniale Fakten zum neuen Empfehlungsprogramm von Atera

Kennen Sie schon das neue „Einem Freund empfehlen“- Programm von Atera? Hier sind alle Fakten mit fünf fantastischen Vorteilen dieses Programms., Profitieren Sie so richtig davon!

 

1. Wir alle teilen gerne Dinge, die wir lieben

 

Nach Angaben der Word of Mouth Marketing Association gibt es jeden Tag 2,4 BILLIONEN markenbezogene Gespräche, und das allein in den Vereinigten Staaten! Wenn man etwas Großartiges findet, möchte man es natürlich auch teilen. Wir hören gerne, wie sehr Sie Atera lieben ❤️! – und glauben Sie uns, das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit!

 

Die Freundschaftswerbung passt hervorragend zu unserer Marke, denn wir sind immer auf die Meinung unserer Community angewiesen, damit wir erfahren, was Ihnen an unserem Produkt gefällt, welche Änderungen Sie sich wünschen und was wir tun können, um das Erlebnis noch besser zu gestalten. Wer könnte sich also besser für uns einsetzen als Sie – die Atera-Community!

 

2. Amazon-Geschenkkarten = geschenktes Geld!

 

Jeder Nutzer kann jemanden empfehlen und erhält für diese Empfehlungen Geschenkkarten. Selbstverständlich soll es sich für Sie lohnen, deshalb erhalten Sie für jeden geworbenen Freund oder Kontakt, den Sie zu Atera bringen, Amazon-Geschenkgutscheine im Wert von bis zu 250€.

 

Wir haben gesehen, wie andere Unternehmen vergünstigte Abos oder Zusatzverkäufe innerhalb ihrer eigenen IT-Serviceplattform angeboten haben … doch das erschien uns wenig sinnvoll. Wir möchten Ihnen einen echten Gewinn bieten, und nicht nur eine zusätzliche Möglichkeit mehr Geld zu verdienen

 

3. Es gibt kein Limit für die Anzahl empfohlener Personen

 

Wir sind überzeugt, dass Sie UNMENGEN an Freunden und Kollegen haben, die auf der Suche nach der zuverlässigsten und preiswertesten IT-Support-Software auf dem Markt sind. Außerdem möchten wir nicht, dass Sie jemanden bevorzugen! Daher gibt es kein Limit für die Anzahl der Personen, die Sie empfehlen können! Für die erste Empfehlung erhalten Sie 250€ in Form von Amazon-Geschenkkarten und für jede weitere Empfehlung werden 200€ zusätzlich gutgeschrieben.

 

Das heißt, wenn Sie 5 Freunde oder Kollegen empfehlen, erhalten Sie Amazon-Geschenkkarten im Wert von über 1.000€. Und wenn Sie 10 Freunde oder Kollegen empfehlen, erhalten Sie weitere 1.000€.

 

4. Super einfach zu empfehlen

 

Auch das Empfehlen von Freunden haben wir so einfach wie möglich gestaltet. Gehen Sie im linken Bereich von Atera und klicken Sie auf „Erhalten Sie Belohnungen“. Sie werden aufgefordert, Ihre E-Mail-Adresse einzugeben, an die wir Ihre wohlverdiente Belohnung senden werden.

 

Freunde werben bei Atera

 

Sobald Sie auf „Verdienen Sie jetzt Geld“ klicken, erhalten Sie Ihren eigenen, persönlichen Link. Kopieren Sie diesen Link und teilen Sie ihn mit jedem, den Sie wollen, per E-Mail, über soziale Medien, WhatsApp, Signal, Messenger oder überall, wo Sie wollen. Und wenn es Sie glücklich macht, können Sie auch eine Werbefläche mieten!

 

5. 120 Tage von der Testphase bis zum Abo

 

Nun müssen Sie nur noch darauf warten, dass sich Ihre Freunde genauso sehr in Atera verlieben, wie Sie es getan haben! Mit jedem geworbenen Freund, der sich für eine Atera-Testphase anmeldet und zu einem zahlenden Kunden wird und dabei mindestens 60 Tage bei Atera bleibt, erhalten Sie diesen tollen Amazon-Geschenkgutschein im Wert von 200€ direkt an Ihre E-Mail-Adresse zugeschickt – zusätzlich zu einem coolen Bonus von 50€ für die erste Empfehlung!

 

Darüber hinaus möchten wir Ihnen und Ihren Freunden die bestmögliche Chance auf diese Geschenkgutscheine gewähren. Schließlich wissen wir, dass sich niemand gerne zu einer wichtigen Entscheidung drängen lässt. Daher haben wir uns für eine volle 120-tägige Teilnahmeberechtigung entschieden (vom Beginn der Testphase bis zum Kauf des Abos).

 

Worauf warten Sie also noch? Legen Sie gleich los mit dem Empfehlen und verdienen Sie Amazon-Geschenkgutscheine, um sich selbst etwas zu gönnen!

 

Möchten Sie mehr über das Programm „Einem Freund empfehlen“ erfahren? Lesen Sie den Artikel in der Wissensdatenbank, hier.