Zusammenfassung mit KI erstellen

Microsoft will sein Windows-Erlebnis modernisieren und hat die notwendigen Änderungen in seinem neuesten Betriebssystem Windows 11 vorgenommen. Nun hat der Technologie-Riese seine Pläne bekannt gegeben, Windows Terminal zur Standard-Befehlszeilenanwendung zu machen. Entwickler und IT-Experten sehen nun das Windows Terminal, wenn sie die Eingabeaufforderung ab 2022 öffnen. Dieser Artikel zeigt die Änderungen, die die Konvertierung mit sich bringt.

 

Windows Terminal – das ist jetzt neu

 

Windows hat seit Jahren keine gute Alternative zu nativem CMD und Microsoft blockiert Linux. Das hat sich jedoch kürzlich geändert, als Windows im Jubiläumsupdate 2016 Bash-Shell-Unterstützung erhält. Das Unternehmen verbesserte die Integration weiter, indem es 2017 auf Ubuntu Version 16.04 aktualisierte. Der Standard-Terminalemulator unterstützt Befehlszeilenprogramme und PowerShell.

 

Diese Befehlszeilenprogramme kamen schon vorher bei Windows Console Host als Standard-Terminalemulator zum Einsatz. Anwender können den Standard-Terminalemulator in den Sicherheitseinstellungen ändern und das Windows Terminal einrichten. Der Windows Console Host wurde nie aus der Standardposition entfernt. Deswegen wird Windows Terminal ab 2022 die Standard-Befehlszeilenanwendung in Windows 11 sein.

 

Mit seinem Update will das Technologie-Unternehmen das Windows-Erlebnis für seine Nutzer zu modernisieren. Windows Terminal wurde von Microsoft erstmals 2019 für Windows 10 herausgegeben. Das Tool verfügt über wichtige Funktionen, einschließlich mehrere Tabs, Themen, Anpassungen und mehr.

 

Windows Terminal als effizientes Tool

 

Windows Terminal ist leistungsfähiger als Windows Console Host und kann zahlreiche Profile und Instanzen in verschiedenen Registerkarten desselben Fensters ausführen. Windows Terminal ist eine großartige Anwendung für diejenigen Windows-PC-Benutzer, die ihren Computer oder Laptop gern mit Befehlen verwalten. Die Eingabeaufforderung ist eine alte Anwendung, die von vielen Windows-Nutzern immer noch verwendet wird.

 

Auf der anderen Seite ist Windows PowerShell eine weniger bekannte Anwendung, die nur von wenigen Windows-Nutzern verwendet wird. In der Standardkonfiguration von Windows 11 wird jedoch beim Öffnen der Windows-Terminal-Anwendung die Schnittstelle zur Verwendung der PowerShell-Anwendung bereitgestellt. Auf Windows 11 können Nutzer die Registerkarte Eingabeaufforderung öffnen, indem sie auf die Pfeil-nach-unten-Taste neben dem Pluszeichen klicken und die Eingabeaufforderung auswählen. Das bedeutet, dass beim Öffnen der Windows Terminal-Anwendung standardmäßig die Registerkarte Eingabeaufforderung anstelle der Windows PowerShell geöffnet wird.

 

Glücklicherweise gibt es integrierte Optionen, um die Eingabeaufforderung als Standardregisterkarte festzulegen. Parallel zur Entwicklung eines neuen Terminals hat Microsoft eine neue Schriftart für das Windows Terminal und Visual Studio Code entwickelt. Cascadia Code wurde entwickelt, um moderne Terminal-Funktionen, einschließlich Ligaturen und Glyphen, zu unterstützen. Sie ist klar und einfach zu lesen und wird mit der Windows Store-Version von Terminal ausgeliefert. Es ist auch auf GitHub verfügbar, so dass Sie über die neuesten Versionen auf dem Laufenden bleiben können.

 

Lesen Sie mehr über Unterschied zwischen Command Prompt vs. PowerShell

 

Das Update auf einen Blick

 

Jede Befehlszeilenanwendung, einschließlich aller Windows-Terminalemulatoren, kann in separaten Registerkarten ausgeführt werden, die für die Ausführung von Eingabeaufforderung, PowerShell, WSL, SSH und dem Azure Cloud Shell-Connector vorkonfiguriert sind. Microsoft hat hart daran gearbeitet, die Benutzeroberfläche der Einstellungen zu verbessern. Windows Terminal ist eine moderne, schnelle, leistungsstarke und effiziente Terminal-Anwendung für Befehlszeilentools.

 

Die Verwendung von Windows Terminal in Windows 11 bietet viele Vorteile. Über die Befehlszeilenschnittstelle im Terminal können mehrere Profile und beliebige Anwendungen ausgeführt werden, die verschiedene Befehlszeilenanwendungen unterstützen. Dazu gehören sämtliche Funktionen von PowerShell und Eingabeaufforderung über Azure Cloud Shell bis hin zu WSL-Distributionen wie Ubuntu. Kundenspezifische Lösungen und Konfigurationen sind ein weiterer Vorteil. Benutzer können ihre Terminals so konfigurieren, dass sie eine Vielzahl von Farbschemata und Einstellungen haben. Um zu sehen, wie Benutzer ihre Farbschemata erstellen, besuchen Sie einfach die Seite Farbschemata. Benutzerdefinierte Aktionen bieten zahlreiche benutzerdefinierte Befehle, die Benutzer im Terminal nutzen können, um benutzerdefinierte Benutzeroberflächen zu erstellen.

 

Die Unterstützung von Unicode-Zeichen und weiteren Funktionen im Terminal erleichtert die Anzeige von Emojis und Zeichen aus mehreren Sprachen. Die Unterstützung von Hintergrundbildern ist ein weiterer Vorteil. Windows Terminal verwendet einen Grafikprozessor zum Rendern von Text und bietet eine bessere Leistung als die standardmäßige Windows-Befehlszeile. Mit Befehlszeilenargumenten können Benutzer Hintergrundbilder und Gifs in ihrem Windows Terminal-Fenster anzeigen. Mit GPU-beschleunigtem Text-Rendering können Benutzer ihre Terminals mithilfe von Befehlszeilenargumenten so einstellen, dass sie in einer bestimmten Konfiguration gestartet werden. Sie können auswählen, welches Profil in einem neuen Tab geöffnet werden soll. Außerdem bestimmen sie, welches Ordnerverzeichnis ausgewählt wird, können ein Terminal mit geteiltem Fenster öffnen und auswählen. Mit nur wenigen Klicks kann der Benutzer bestimmen, welche Registerkarte im Fokus stehen soll.

 

Fazit

 

CMD und Powershell bleiben laut Microsoft vorerst unverändert. Sie haben diese bestehenden Apps nicht mit neuen Funktionen aktualisiert, um die Abwärtskompatibilität mit bestehenden CMD-Tools und -Skripten nicht zu beeinträchtigen. Neben der neuen Standard-Befehlszeilenschnittstelle sollte Windows 11 in vielen Features und Funktionen die bevorzugte Wahl der Benutzer gegenüber Windows 10 sein. Zu den wichtigsten Aktualisierungen in der neuesten Version von Windows gehören ein innovatives Startmenü, ein neuer Datei-Explorer, Unterstützung für Android-Apps, verbesserte Widgets, ARM-Emulation und mehr.

 

Microsoft behauptet auch, dass Windows 11 sicherer und leistungsfähiger als Windows 10 sein soll. Trotzdem beschweren sich Anwender immer noch über einige Ärgernisse. Da Sie mit dem Windows-Terminal mehrere Shells von einer einzigen Oberfläche aus starten können, haben Sie außerdem die Möglichkeit, für jede einzelne Shell eigene Profile zu erstellen. Im Allgemeinen können Sie mit dieser Funktion die Farben, Schriftarten und das Layout für die Shells anpassen, die Sie am häufigsten verwenden.

War das hilfreich?

Weitere Artikel

Erweiterte Berichterstattung und wie Sie davon profitieren!

Jetzt lesen

Wie können Sie die benutzerdefinierte Felder in Atera nutzen?

Jetzt lesen

Industrie 4.0: Die digitale Transformation in der Industrie

Jetzt lesen

IT Trends für die DACH Region in 2022

Jetzt lesen

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.