Wie können Sie die benutzerdefinierte Felder in Atera nutzen?

Eine Frage die uns IT-Spezialisten häufig stellen ist, wie sie die benutzerdefinierte Felder in Atera bestmöglich nutzen können. Dieser Artikel wird in allen Details erklären, was diese individuellen Felder sind, und wie sie verwendet werden können um die Art, wie Sie Ihre IT Abteilungen oder MSP Unternehmen führen zu optimieren und zu individualisieren. Wir zeigen Ihnen sogar noch einige einfache Beispiele zur Verwendung dieser Felder. Bereit? Wir auch!

 

Was genau sind benutzerdefinierte Felder?

 

Individuelle Felder sind eine Methode zur Personalisierung einer Funktionalität auf Atera, sodass Sie ganz einfach alle IT Umgebungen verwalten, überwachen, durchsuchen und darin Aktionen ausführen können.

 

Denken Sie an ein Datenfeld, das Sie in der Atera Plattform befüllen können. Das könnte in Ticketing für die Kunden sein, Kontakte, Verträge, SLA, Agenten, SNMP-Geräte oder für TCP/http, genauso wie jegliche generische Formulare und Seiten. Die Idee hinter diesen Feldern ist einfach: Sie können Ihre eigenen Felder und Labels erstellen, damit Sie Ihre eigene Unternehmenssprache aus dem Alltag in Atera übertragen können. Standard Felder ermöglichen die Erstellung von IT Automations-Profilen, Vorgaben für Scripts und die Suche beziehungsweise jegliche Deployments in Ihrem Unternehmen. Wenn diese Felder individualisiert werden können, können Sie Ihre Art zu arbeiten individuell abbilden und die Automationen sprechen Ihre Sprache, was Ihr Leben deutlich einfacher machen wird.

 

Sie müssen ein solches individuelles Feld nur einmal erstellen und ab sofort wird es immer aufscheinen, außer sie bearbeiten oder löschen dieses Feld aus der Plattform. Wenn Sie ein Feld für Tickets erstellen wollen, das „Pausiert“ heißt, können Sie diesen paused identifier verwenden, wenn Sie Tickets bearbeiten.

 

Wie kann ich ein benutzerdefiniertes Feld hinzufügen?

 

Sie können auf die Individuellen Felder direkt vom Admin Panel aus zugreifen, indem Sie auf den Reiter klicken, für den Sie ein neues Feld erstellen möchten. Sie werden in der Lage sein, ganz oben alle Optionen zu sehen, für die Sie individuelle Felder erstellen können. Sie müssen nur noch die richtige Kategorie togglen, und los geht’s!

 

 

Im Screenshot können Sie erkennen, dass Sie in der oberen Reihe der Tabs die Default Felder sehen, die als Standard hinterlegt sind. Für Tickets sehen Sie Status, Priorität, Auswirkung und Art. Klicken Sie einfach auf „Feld hinzufügen“ und Sie können das Ziel, den Typ und das neue individuelle Feld, das Sie erstellen möchten, auswählen.

 

Ein großartiges Feature ist die Möglichkeit neue Felder als erforderlich oder nicht erforderlich zu markieren. Wenn Sie beispielsweise ein MSP sind und Sie im Laufe der Zeit bemerkt haben, dass Ihre Techniker nicht an wesentliche Informationen herankommen in den Kunden Gesprächen, können Sie ein Feld für genau diese Informationen erstellen. Dann markieren Sie es als „erforderlich“ und stellen sicher, dass dieses Feld nie wieder vergessen werden kann. Wenn Sie „erforderlich“ auswählen, können die Techniker kein Ticket öffnen, das ohne dieses Feld erstellt wurde. Sie können auch wählen, ob ein individuelles Feld privat sein sollte oder nicht, sodass Sie spezielle Informationen vor Kunden verbergen können, sodass diese Informationen nicht automatisch im Kundenportal aufscheinen, wenn Sie das vermeiden möchten.

 

Sie können auch die Reihenfolge der Felder einstellen. Das geht ganz einfach mit Drag and Drop. Verschieben Sie die Felder nach Belieben, bis Sie mit dem Prozess zufrieden sind.

 

Kann ich existierende Felder ändern oder nur individuelle Felder hinzufügen?

 

Gute Frage! Die meisten default Atera Felder in der Plattform können nicht bearbeitet werden und werden  standardmäßig so erstellt. Allerdings können Sie das Ticket Status Feld ändern und mehrere Feld-Werte im Ticket Status erstellen. Diese werden dann automatisch in allen Tickets erscheinen.

 

Denken Sie dran! Es ist wesentlich, dass Sie im Hinterkopf behalten, dass die Änderung der individuellen Felder im Ticket Status auch Auswirkungen auf die Service Level Agreements haben, die an diese Tickets angehängt sind. Gleiches gilt für die Berichterstellung und Ticket Automatisierungs-Profile, die mit dieser Art von Ticket Status in Verbindung gebracht werden können.

 

Unter den individuellen Feldern und unter dem Ticket Reiter sehen Sie, dass unter den default Feldern die Status Option ein „bearbeiten“ Icon hat. Sie können das im Screenshot hier sehen:

 

Wenn Sie auf dieses Bearbeiten Icon klicken, öffnet sich ein Fenster das Ticket Status Felder heißt. Klicken Sie auf „Status erstellen“. Dann können Sie neue Status erstellen wie zum Beispiel „Warten auf David“ „Wichtig“ oder „Gut als Training“. Sie können ein Verhalten festlegen, je nachdem, ob das Ticket offen, in Bearbeitung, Abgeschlossen oder Geschlossen ist.

Vergessen Sie nicht: Sie können mit Drag und Drop die Status in die richtige Reihenfolge bringen um die Art, wie Sie Ihre Aufgaben bearbeiten, bestmöglich abzubilden.

 

Kann ich individuelle Ticket Status löschen?

 

Wir wollen sicher nicht, dass Sie unter einer falsch getroffenen Entscheidung ewig leiden! Es ist ganz einfach diese Status zu bearbeiten. Navigieren Sie zu „Feld bearbeiten“ und klicken Sie auf das Mülleimer Icon. Vergessen Sie nicht auf „Anwenden“ zu klicken und sogleich werden Sie aufgefordert Ihre Entscheidung zu bestätigen und zu wählen, welche Felder gelöscht werden sollen oder wodurch sie ersetzt werden sollten.

 

Für weitere Arten von individuellen Feldern können Sie die Icons neben den Feldern verwenden um sie zu bearbeiten oder zu löschen. Denken Sie nur daran, anschließend auf „Anwenden“ zu klicken wenn Sie fertig sind, damit Ihre Änderungen gespeichert werden.

 

Welche Ideen gibt es, um benutzerdefinierte Felder zu verwenden?

 

Derer gibt es viele! Wann auch immer Sie auf einen Anwendungsfall stoßen, wo ein neues Feld nötig ist, können Sie dieses umgehend erstellen.

 

Ein Beispiel ist die Verwendung von Silent Tickets. Mehr darüber erfahren Sie in unserer Wissensdatenbank. Die Idee ist einfach: Manchmal möchten Sie an Tickets arbeiten, ohne ständig Benachrichtigungen via Mail an den Kunden zu senden. Das können Sie machen, indem Sie ein „Silent“ individuelles Feld erstellen. Stellen Sie sicher, dass es „nicht erforderlich“ ist und „private“. Dann können Sie eine Automatisierungsregel erstellen, sodass das Öffnen des Tickets nur dann Nachrichten sendet, wenn das „Silent“ Feld auf „Nein“ gesetzt ist.

 

Eine weitere Idee ist die Verwendung von benutzerdefinierten Feldern auf der Agenten Seite um weitere Informationen zu erhalten. Zum Beispiel möchten Sie ein Garantie Datum hinzufügen oder das Datum des letzten Patches, damit Techniker und andere Stakeholder schnell und einfach auf diese Informationen zugreifen können.

 

Durch die Erstellung benutzerdefinierte Felder können Sie auch deutlich einfacher nach speziellen Geräten suchen, indem Sie die Geräte Suche nach individualisierten Geräte Informationen suchen lassen können. Navigieren Sie zuerst in „Geräte“ und klicken Sie auf „benutzerdefinierte Felder“. Wählen Sie dann den Geräte Typ und klicken Sie rechts oben um das Fenster in den Individuelle Felder zu öffnen.

 

Sie können dann die Filter für benutzerdefinierte Felder verwenden, um nach den Geräten zu suchen, die mit Ihren individuellen Informationen hinterlegt wurden. Dadurch können Sie die Verwaltung der Geräte optimieren und Geräte jederzeit ganz einfach ausfindig machen.

 

Das sind benutzerdefinierte Felder!

 

Individualisierte Felder sind einer der flexibelsten Zugänge um Atera zu verwenden. Sie geben Ihnen die volle Kontrolle über die Erstellung benutzerdefinierte Felder in Ihrer eigenen Unternehmenssprache, um diese in Atera abzubilden.

 

Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie die Atera Community diese Möglichkeit nutzen wird. Lassen Sie uns also wissen, ob Sie einen besonderen oder einzigartigen Anwendungsfall für diese Funktionalität haben. Sie wissen schließlich nie, ob Sie nicht bald in unserem nächsten IT Pro in the Spotlight vorgestellt werden!