Zusammenfassung mit KI erstellen

Bei Atera wissen wir, dass wir niemals mit der Geschwindigkeit von Innovation und Wachstum mithalten könnten, wenn wir nicht unsere großartige Atera Community hatten. Daher lieben wir unser Feature Board, wo Nutzer für die Tools und Features abstimmen können, die sie in der Atera Plattform haben möchten und wir können diese Ideen in die Wirklichkeit umsetzen.

Diesen Monat launchen wir eines der am häufigsten angefragten Features: Erweiterte Berichterstattung. Mit dem Support dieser Berichterstattung können wir den Atera Usern besseren und noch tieferen Einblick in ihre eigenen Geschäftstätigkeiten liefern und auch die ihrer Kunden. Hier lesen Sie, wie Sie die erweiterte Berichterstattung zu Ihrem maximalen Nutzen verwenden können!

Explorer vs. Viewer: Was heißt das?

Die Funktionalitäten der erweiterten Berichterstattung teilen sich in zwei unterschiedliche Kategorien an Nutzern. Zuerst haben wir die Viewer. Dies ist verfügbar für Growth und Power MSP Nutzer, sowie für Expert und Master IT Abteilungs-Nutzer. Die Viewer Persona bietet die Möglichkeit in den fünf vordefinierten Dashboards von Atera zu filtern, Termine zu erstellen und damit zu interagieren. Wie genau sehen wir etwas weiter unten.

Für Power und Master Nutzer können zudem die Explorer Funktionalitäten freigeschalten werden. Das heißt, Sie können Ihre eigenen Dashboards und Berichte erstellen, und diese dann filtern, ansehen, verbinden und Termine erstellen, abhängig von Ihren Anforderungen an das Tool. Solange Sie über Admin-Rechte verfügen, können Sie bis zu 20 individualisierte Berichte erstellen, ebenso wie 3 Dashboards.

Was sind die fünf vordefinierten Dashboards?

Als Viewer können Sie die fünf vordefinierten Dashboards von Atera einsehen um Ihr Unternehmen vorwärts zu bringen. Hier erfahren Sie, was Sie genau mit welchem Dashboard erreichen können. Erinnern Sie sich: Alle Karten in den Dashboards sind interaktiv und können bei on-klick weitere, detailliertere Informationen liefern.

Hardware Inventar

Auf dem Dashboard Hardware Inventar können Sie die gesamte Anzahl der Geräte sehen, inklusive Kategorisierung in unterschiedliche Geräte Arten- zum Beispiel wie viele Windows PCs, Windows Se3rver, Mac, Linux Server, PC, TCP, SNMP, HTTP und Generische Sie überwachen. Sie können einen Balken sehen, der Zeit wie viele CPU Cores Sie überwachen, die Geschwindigkeit der CPUs, die Betriebssysteme und die Arbeitsumgebungen. Zudem finden Sie Informationen zu den Festplatten inklusive der Art der Festplatten wie HDD, DIE, SATA, etc. und die verfügbaren Kapazitäten, sodass Sie jederzeit reagieren können, wenn Sie einen gewissen Schwellenwert unterschreiten.

Einen ähnlichen Balken sehen Sie für den Arbeitsspeicher von Geräten die vom Agenten überwacht werden, genauso wie von Geräten ohne Agent und SNMP Geräten. Sie können auch mit dem Dashboard spielen indem Sie gewisse Filter auswählen und beispielsweise nach Kundennamen suchen, Ordnertyp, Gerätezeiten oder nach Betriebssystemen.

Kunden Tickets

Das zweite Dashboard ist das Kunden Tickets Dashboard. Auf einen Blick können Sie eine gewisse Zeitspanne einstellen und sehen wie viele Tickets erstellt wurden, wie lange die Bearbeitung insgesamt gedauert hat und wie lange die durchschnittliche Bearbeitungsdauer eines Tickets ist. Sie sehen auch die Anzahl der Kunden, die Ticketzahl pro Kunde in einer speziellen Zeitperiode und daneben sehen Sie auch die SLA Anforderungen. Das bedeutet, Sie können ganz einfach erkennen, welche Tickets in Ihre SLA fallen und welche darüber hinausgehen.

Der Überblick über die Kunden erlaubt Ihnen alles zu sehen, was Sie zu den Kunden wissen müssen, inklusive der erstellten Tickets, der durchschnittlichen Bearbeitungsdauer, der durchschnittlichen Antwortzeit, die Verbindung mit den SLAs und wie diese Tickets von den Technikern bearbeitet wurden.

Techniker Überblick

Wollten Sie je wissen, wie gut die Leistung Ihrer Techniker ist? Das Techniker Überblick Dashboard erlaubt es Ihren Managern genau auf diese Fragen eine Antwort zu finden. Sie können sehen, wer die effektivsten Techniker sind um das Team zu unterstützen die Best Practices dieser großartigen Mitarbeiter zu erlernen. Führungskräfte können außerdem sehen, wer Schwierigkeiten hat und kann diesen Mitarbeitern die nötige Hilfestellung liefern.

Auf dem Techniker Überblick Dashboard können Sie die gesamte Anzahl an Tickets sehen, die erstellt wurden, deren Dauer, die Antwortzeit und die durchschnittliche Bearbeitungszeit – gemessen in Stunden. Sie können diese mit den SLA Anforderungen vergleichen und sehen die Aufschlüsselung der Techniker pro Quartal. Jeder Techniker kann isoliert von allen anderen betrachtet werden, um festzustellen, wie ihre Zeiten in erster Antwort und Lösungsfindung mit denen anderer Techniker im Vergleich aussehen. Noch mehr Informationen erhalten Sie, wenn Sie nach der Priorität der Tickets filtern, der Art des Tickets, der Quelle, der Benachrichtigungskategorie, dem Schweregrad des Tickets und mehr. Das erlaubt Ihnen mit den Technikern auf den Daten basierend zu sprechen und darauf aufbauend sinnvolle Ziele zu erstellen.

Ticket Benachrichtigungen

Mit dem Ticket Benachrichtigungen Board finden Sie mehr über Benachrichtigungen heraus. Hier können Sie sehen, wie viele Benachrichtigungen es pro Kategorie – Kritisch, Warnung und Information – gibt. Sie können auch die Informationen zu den Kategorien sehen, beispielsweise wie schwerwiegend das Problem ist und welche Bereiche betroffen sind, wie Hardware, Leistung oder welche Geräte. Zum Beispiel können Sie sehen, dass es eine kritische Benachrichtigung gibt, die alle Linux Server Geräte beeinträchtigt oder eine Warnung über alle Windows PCs die die Leistung negativ beeinflusst.

Auf diesem Dashboard gibt es auch Informationen über die Benachrichtigungen selbst. Wie lang ist die Benachrichtigung aufgepoppt und wie schwerwiegend war sie? Welche Geräte sind von den Benachrichtigungen betroffen und welchen Status haben die Benachrichtigungen? Welche Kunden und Techniker sind davon betroffen?

Unterteilen Sie die Benachrichtigungen gerne auch in Kategorien wie Windows oder Mac und erhalten Sie alle Informationen, die Sie brauchen.

Ticket Überblick

Das letzte vorgefertigte Dashboard ist das Ticket Überblick Dashboard, wo Sie einen high-level Überblick über alle Tickets erhalten. Es beantwortet Fragen wie:

  • Wie viele Tickets wurden in einer gewissen Zeitspanne erstellt? Erkennen Sie wachsenden Bedarf um rechtzeitig reagieren zu können.
  • Wurden SLAs verletzt oder wurde alles rechtzeitig erledigt? Damit können Sie besonders wichtige Tickets erkennen.
  • Wie wurden die Tickets erstellt? Welche Tickets wurden manuell erstellt, welche durch Warnungen oder Benachrichtigungen und welche im Kundenportal?
  • Sind diesen Tickets Agenten oder Techniker zugewiesen und was ist der aktuelle Status? Großartig um zu erkennen ob die Tickets auch bearbeitet werden.
  • Wann wurden die Tickets erstellt, zu welchem Zeitpunkt und an welchem Tag? Das erlaubt Technikern sich besser auf geschäftige Zeiten und besonders viele Anfragen vorzubereiten.

Wie immer gibt es großartige Filter-Optionen, inklusive Kundennamen, Techniker, Status, Priorität, wie schwerwiegend das Ticket ist oder Geräte Typ.

Mit diesen fünf vorgefertigten Dashboards können Viewer festlegen, wann sie per Mail gesendet werden sollen, sie können das Dashboard herunterladen oder bestimmte Karten aus dem Dashboard um die benötigten Informationen möglichst zeitnahe und akkurat zu erhalten.

Für Explorer ist nur der Himmel das Limit.

Mit einem Power oder Master Plan ist nur Ihre eigene Vorstellungskraft das Limit. Sie haben Ihre persönlichen Ordner für persönliche Berichte und Sie können aus allen möglichen Kategorien wählen, inklusive Hardware, IP Adressen, Tickets, Kunden, Agenten und vielem mehr. Sie können Subkategorien erstellen und jederzeit nach Periode, Geräte Typ oder Kunden filtern und sind nur Sekunden davon entfernt mächtige Daten Visualisierungen zu erhalten. Sie können den Bericht erstellen, wie es Ihnen beliebt, indem Sie das intuitive Drag-and-Drop System verwenden. Speichern Sie den Bericht ganz einfach lokal ab, fügen Sie ihn zu den Dashboards hinzu oder erstellen Sie bis zu drei ganz individuelle Dashboards.

Ein Beispiel haben wir in unserem Webinar zur Erweiterten Berichterstellung gesehen, wo ein Dashboard zur Erkennung von upgrade Möglichkeiten erstellt wurde. Hier wurde ein Bericht erstellt, der zeigte, wie viele Geräte auf einem bestimmten Betriebssystem laufen aber geringen Arbeitsspeicher hatte, genauso wie Geräte deren Festplatte beinahe voll war. Sie können auch Geräte sehen, auf denen veraltete Software installiert ist und einen Überblick darüber erhalten, wo Sie up- oder cross-selling anwenden können.

Wir freuen uns darauf zu sehen, was die Atera Community als weitere Ideen haben wird, wenn sie die erweiterte Berichterstattung verwendet! Wir haben die Explorer Funktionalitäten entwickelt um so flexibel wie möglich zu sein, damit Sie alles auf Ihr Unternehmen zuschneiden können. Gleichzeitig sind wir davon überzeugt, dass Sie unsere Dashboards lieben werden, sodass auch die Viewer auf Ihre Kosten kommen werden!

Wie immer gilt, wenn Sie noch weitere Fragen haben, melden Sie sich jederzeit bei uns!

War das hilfreich?

Weitere Artikel

Wie können Sie die benutzerdefinierte Felder in Atera nutzen?

Jetzt lesen

Industrie 4.0: Die digitale Transformation in der Industrie

Jetzt lesen

Windows Terminal als neue Standard-Befehlszeile: Das ändert sich für Nutzer nach der CMD Ära

Jetzt lesen

IT Trends für die DACH Region in 2022

Jetzt lesen

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.