Viele Unternehmen sind auf ein starkes Online Netzwerk angewiesen. Das Netzwerk Ihres Unternehmens erlaubt Ihnen, sich mit dem Internet zu verbinden, Emails zu verfassen, Videokonferenzen abzuhalten und viele wichtige tägliche Aufgaben zu erledigen. Wenn das Netzwerk aber zu vielen Daten ausgesetzt ist, kann es zu Überlastungen kommen.

 

Network Congestion (Netzwerküberlastung) beschreibt eine Überlastung durch Daten, die für Verlangsamungen im Unternehmen sorgen. Wenn Sie jemals langsame Verbindungsgeschwindigkeiten, schlechte Internet Verbindung, stockende Videos oder Ähnliches miterlebt haben, wissen Sie wie mühsam das sein kann.

 

Glücklicherweise können Sie einige Schritte setzen um Einschränkungen in der Produktivität zu vermeiden. Halten Sie sich gerne an die folgenden Schritte, die helfen, Ihre Internet Verbindung frei von Überlastung zu halten.

Überwachen und analysieren Sie den Netzwerk Traffic

 

Der erste Schritt zur Vorbeugung von Überlastungen muss sein den gewöhnlichen Traffic zu überwachen. Sobald Sie eine Möglichkeit zur Überwachung gefunden haben, können Sie den traffic analysieren und Überlastungen reduzieren.

 

Um Network Congestion zu erkennen sollten Sie besonders tagsüber nachsehen, wo der traffic besonders hoch ist. Das kann insbesondere zu den Hauptbürozeiten passieren, wenn viele Geräte im selben Netzwerk hängen oder während unternehmensweiter Calls.

 

Wenn Ihr Unternehmen einer Network Congestion ausgesetzt ist und Sie nicht wissen woher das kommt, kann das richtige Network Discovery Tool beim Aufspüren der Engstellen helfen. Beispielsweise kann ein Network Discovery Programm die virtuellen Netzwerke scannen, Cloud Server und kabellose Netzwerke und Geräte. Damit können Sie Geräte, Server und User erkennen, die besonders hohe Netzwerkauslastungen verursachen.

 

Sobald Engpässe festgestellt wurden, können Sie die Netzwerk Infrastruktur ausbauen um mehr Bandbreite zur Verfügung zu stellen.

 

Priorisieren Sie Netzwerk Traffic

 

Damit die wichtigsten Online Prozesse gut laufen, können Sie den Netzwerk Traffic priorisieren indem gewisse User oder Geräte eine gewisse Bandbreite zugewiesen bekommen. Damit können Sie internen Traffic klassifizieren und festlegen für welche Verwendungszwecke wie viel Bandbreite genutzt werden kann.

 

Viele Firmen priorisieren den Netzwerk Traffic für Software oder Geräte die kritisch sind für die Unternehmensoperationen. Zum Beispiel könnte das ein Server mit allen relevanten Unternehmensdaten sein. Wenn Ihr Unternehmen ein groß angelegtes Webinar oder eine Videokonferenz abhält, können Sie die Priorisierung für die Video Kommunikationsplattform vornehmen.

 

Die Priorisierung heißt aber auch, dass andere, nicht essentielle Verbindungen oder Geräte verlangsamt werden. Informieren Sie Mitarbeiter mit weniger hoch-prioren Tasks oder mit multiplen angeschlossenen Geräten, dass sie langsamere Verbindungsgeschwindigkeiten erfahren könnten.

 

Sie können den Traffic auch mittels Terminplänen priorisieren, für Aufgaben die viel Bandbreite brauchen. Zum Beispiel wenn das Intranet des Unternehmens ein Update braucht, können Sie das durchführen wenn nur wenige User das Netzwerk verwenden. Viele Unternehmen führen interne Netzwerkupdates in den frühen Morgenstunden durch um Netzwerk Downtimes zu vermeiden und die Bandbreite tagsüber hoch zu halten.

 

Bandbreite erhöhen

 

Häufig können Network Congestion durch die Erhöhung der Bandbreite reduziert werden. Wenn Sie die Bandbreite erhöhen, kann das Netzwerk mehr Daten und Geräte gleichzeitig verarbeiten. Sobald Sie also die Bandbreite erhöhen, dürfen sich User meist über schnellere Verbindungen und weniger Unterbrechungen freuen.

 

Ähnlich wie eine breitere Autobahn mehr Verkehr zulässt, erlaubt auch eine „breitere“ Bandbreite mehr Datenfluss.

Um die Bandbreite des Unternehmens zu erhöhen haben Sie mehrere Möglichkeiten:

 

  • Neue Router Standorte
  • Router auf neuesten Stand bringen
  • Kauf von Routern mit mehr Bandbreite
  • Kabellose Verstärker zur Signalverstärkung
  • Breitband Treiber zur Beschleunigung der Signale
  • VPNs zur Optimierung nutzen

 

Viele Unternehmen erhöhen ihre Bandbreite durch den direkten Effekt den Bandbreite auf Datenverarbeitung hat. Obwohl sich Up- und Download Geschwindigkeiten meist nicht erhöhen, ermöglicht die Netzwerk Bandbreite mehr Daten gleichzeitig zu verarbeiten.

 

Geräte analysieren

 

Typ, Nummer und Bandbreitenverwendung eines jeden Gerätes kann die Datenverarbeitung im gesamten Netzwerk beeinflussen. Obwohl das ein zeitkritischer Prozess ist, kann das Scannen der Geräte helfen Network Congestion zu verhindern.

 

Obwohl es vielleicht nicht ihre Schuld ist, könnten manche User ihre Geräte falsch nutzen. Manchmal verwenden die User alte Geräte. Diese ineffizienten Geräte können ganz leicht zu Network Congestionführen.

 

Um die Geräte zu analysieren, können Sie Network Discovery Prozesse einsetzen, die helfen den Gerätestatus und die verwendete Bandbreite zu diagnostizieren. Selbst ein rascher Netzwerk Sicherheitsscan kann helfen ungesicherte Geräte zu finden, Remote Zugriffsverbindungen zu schützen und alte Festplatten zu erkennen.

 

Wenn Sie Netzwerk Benutzern dabei helfen können die Geräte vom ersten Tag an richtig zu verwenden, schützen Sie Ihre Firma langfristig vor Network Congestion. Sobald neue Kunden oder Mitarbeiter bei Ihnen einsteigen, können Sie ihnen Best Practices zur Netzwerk Verwendung zeigen. Stellen Sie sicher, dass sie verstehen, wie sie ihre eigenen Netzwerk Verwendung überwachen und anpassen können.

 

Sobald neue User zum Netzwerk stoßen, sollten Sie instant Scans starten um sicher zu gehen, dass alle Geräte nur akzeptable Mengen an Bandbreite konsumieren.

 

Analyse der Netzwerk Architektur

 

Ihre Netzwerk Architektur – das Framework in dem die Geräte innerhalb des Systems organisiert werden – sollte so konstruiert sein, dass jeder User die richtige Menge an Bandbreite zugewiesen bekommt.

 

Unpassende Architekturen führen oft zu Überlastungen. Zum Beispiel, wenn Ihre große Firma ein peer to peer Netzwerk implementiert – wo alle User gleichberechtigt sind – können Mitarbeiter auf Daten zugreifen die dem Management vorbehalten sein sollten.

 

Die gleiche Firma sollte stattdessen eine Client-Server-Architektur verwenden, wo Workstations nur zu gewissen Bereichen Zugriff haben, je nach Funktion des Mitarbeiters. User können auf alle Daten zugreifen, die sie brauchen. Das Management oder die IT Abteilung kontrollieren die Zugangslevels, Verarbeitungsgeschwindigkeiten und weitere Netzwerk Zugriffe. Das hilft den Zugriff aufs Netzwerk über alle User hinweg zu überwachen und reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Network Congestion.

War das hilfreich?

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.