Wie man BitLocker verwendet und wie es funktioniert

Microsoft BitLocker ist eine Sicherheitsfunktion von Windows, die auf dem Laufwerk, auf dem Windows installiert ist, allesverschlüsselt. Sie können PCs oder Laufwerke verschlüsseln, und die Vollverschlüsselung stellt sicher, dass nur diejenigen, die den richtigen Schlüssel haben, in der Lage sind, Ihre Dateien und Informationen zu entschlüsseln und darauf zuzugreifen.
Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie BitLocker verwenden können, wie die Technologie hinter den Kulissen funktioniert, welche Betriebssystemanforderungen für BitLocker gelten und alles, was Sie sont über dieses Tool wissen sollten!

 

Wie funktioniert BitLocker?

 

Die Funktionsweise von BitLocker beruht auf der Verwendung eines Hardwareelements, des so genannten TPM (Trusted Platform Module). BitLocker erstellt einen Wiederherstellungsschlüssel für Ihre Festplatte, sodass bei jedem Einschalten des Computers eine bestimmte PIN-Nummer erforderlich ist, um Zugriff zu erhalten. Außerdem gibt es einen Wiederherstellungsschlüssel, der verwendet werden kann, wenn Sie aus irgendeinem Grund das Kennwort vergessen. Diesen Wiederherstellungsschlüssel sollten Sie an einem sicheren Ort aufbewahren, der nicht der verwendete PC ist.

 

Welche Vorteile bietet die Verwendung von BitLocker?

 

Das Ziel von BitLocker ist es, Computer und Laufwerke vor Datenverletzungen und Eindringlingen zu schützen. Die wichtigsten Vorteile sind:

 

  • BitLocker verschlüsselt Ihr gesamtes Laufwerk und bietet mithilfe des TPM-Moduls ein hohes Maß an Sicherheit.
  • Sie können BitLocker so einrichten, dass die Schlüssel automatisch in Active Directory gespeichert werden.
  • Es fallen keine zusätzlichen Lizenzkosten an, da es sich um eine Windows-Funktion handelt
  • Vernachlässigbare Auswirkungen auf die Leseleistung und keine Auswirkungen auf die Schreibleistung
  • Einfache Einrichtung (lesen Sie weiter, um eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Windows 10 zu erhalten!)

 

Welche Anforderungen muss ich für die Verwendung von BitLocker erfüllen?

 

Nicht alle Computer oder Laufwerke können BitLocker verwenden. Windows unterstützt derzeit die folgenden Betriebssysteme:

 

  • Ultimate und Enterprise Editionen von Windows Vista und Windows 7 (Beachten Sie, dass das Trusted Platform Module (TPM) Version 1.2 oder höher installiert, aktiviert und aktiviert sein muss).
  • Pro- und Enterprise-Editionen von Windows 8 und 8.1
  • Pro-, Enterprise- und Education-Editionen von Windows 10
  • Windows Server 2008 und höher

 

Außerdem müssen Sie als Administrator am PC angemeldet sein und sollten Zugang zu einem Drucker haben, damit Sie den Wiederherstellungsschlüssel ausdrucken können.

 

Eine Step-by-Step Anleitung zur Verwendung von BitLocker für Windows 10

 

Um BitLocker zu aktivieren, gehen Sie zunächst in das Suchfeld des Startmenüs und suchen Sie nach „Manage BitLocker“. Sie finden diese Option entweder unter Geräteverschlüsselung oder als eigene Einstellung in der Systemsteuerung. Beachten Sie, dass BitLocker in der Windows 10 Home-Edition NICHT verfügbar ist. Falls verfügbar, sollte es eine klare Option zum Aktivieren von BitLocker“ geben, die Sie einfach mit einem Klick aktivieren können. Sie werden zu einigen Einstellungen aufgefordert. Diese gehen wir jetzt gemeinsam nacheinander durch.

 

Zunächst prüft Windows Ihre Systemeinstellungen und -konfiguration, um sicherzustellen, dass Sie BitLocker verwenden können. Wenn Ihr TPM-Modul beispielsweise deaktiviert ist, wird es von Windows automatisch für Sie aktiviert. Möglicherweise müssen Sie Ihren Computer ein oder mehrere Male neu starten, stellen Sie also sicher, dass alle offenen Arbeiten abgeschlossen und/oder gespeichert sind.

 

Bevor die Verschlüsselung beginnt, werden Sie aufgefordert, ein Kennwort zu wählen. Dieses muss bei jedem Zugriff auf Ihren PC oder Ihr Laufwerk verwendet werden, auch vor dem Start des Betriebssystems. Sie können es manuell oder über ein USB-Laufwerk eingeben. An dieser Stelle wählen Sie auch die Einstellungen für den Wiederherstellungsschlüssel aus, den Sie benötigen, wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht mit der Pin-Nummer auf Ihren Computer zugreifen können. Die Optionen für Windows 10 sind Speichern der Datei in Ihrem Microsoft-Konto, Speichern auf einem Flash-Laufwerk, Speichern in einer lokalen oder Cloud-Datei oder manuelles Drucken des Wiederherstellungsschlüssels. Wählen Sie so viele aus, wie Sie möchten, um sicherzugehen.

 

Nachdem Sie auf „Weiter“ geklickt haben, werden Sie aufgefordert auszuwählen, wie viel von Ihrem Laufwerk verschlüsselt werden soll. Sie erhalten zwei Optionen für die Verschlüsselung des Volumens: „nur belegter Speicherplatz“ oder „ganzes Laufwerk“. Genutzter Speicherplatz ist schneller und daher eine gute Wahl für neue PCs und Laufwerke, während das gesamte Laufwerk besser für bereits genutzte Laufwerke geeignet ist. Beachten Sie jedoch, dass der Verschlüsselungsprozess viel länger dauert, wenn Sie das gesamte Laufwerk auswählen.

 

Auf Windows 10 Build 1511 oder neueren Versionen werden Sie außerdem aufgefordert, den Verschlüsselungsmodus zu wählen, der entweder kompatibel oder neu sein kann. Kompatibel ist am besten für Wechsellaufwerke geeignet, die dann mit älteren Versionen des Windows-Betriebssystems verwendet werden. Für Ihr Speicherlaufwerk müssen Sie wahrscheinlich die Option „Neu“ wählen. Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche „BitLocker-Systemprüfung ausführen“ zu klicken. Dadurch wird sichergestellt, dass Windows Ihr System überprüft, bevor die Verschlüsselung beginnt. Sie müssen nun Ihren Computer manuell neu starten und das Kennwort zum ersten Mal eingeben. An dieser Stelle werden Sie gefragt, ob Sie zur Verschlüsselung bereit sind, und Sie bestätigen dies einfach.

 

Wie lange dauert das Verschlüsseln mit BitLocker?

 

Das ist eine gute Frage! Das hängt natürlich davon ab, wie viele Daten verschlüsselt werden müssen und wie intensiv die Arbeit ist, die Sie während des Verschlüsselungsvorgangs erledigen. Auf neuen Computern kann es nur 20 Minuten dauern, während es am anderen Ende der Skala 2 bis 3 Stunden dauern kann. Wenn Sie es eilig haben, versuchen Sie, das Gerät während der Verschlüsselung nicht zu benutzen, oder überlegen Sie, ob die Einstellung „nur genutzter Speicherplatz“ für Ihre Sicherheitsbedürfnisse geeignet ist.

 

Was ist, wenn ich BitLocker entschlüsseln möchte?

 

Wenn Sie beschließen, dass Sie Ihre Daten nicht mehr mit BitLocker verschlüsseln möchten, können Sie zu den Einstellungen für die Verwaltung von BitLocker oder die Geräteverschlüsselung in der Systemsteuerung zurückkehren, wo Ihnen dieselbe Schaltfläche zum Deaktivieren von BitLocker angezeigt wird. Sie können Ihre Entscheidung bestätigen, wenn das Betriebssystem Sie dazu auffordert, und das System beginnt automatisch mit der Entschlüsselung.

 

Das ist alles!

 

Das war’s also! Wir hoffen, dass Sie diese Informationen hilfreich fanden, um zu entscheiden, ob Sie BitLocker verwenden möchten, und um praktisch zu lernen, wie Sie die Möglichkeiten dieser Geräteverschlüsselungsfunktion nutzen können, die von Haus aus in Windows verfügbar ist. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir sind jederzeit für Sie da.