Sie haben gefragt, wir haben zugehört: Heißen Sie unseren neuen Linux Agenten willkommen!

 

Das ist richtig! Jetzt können Sie Windows, Mac und Linux Geräte mit dem Atera Agenten überwachen. Wir rollen die neuen Funktionalitäten für den Linux Agenten langsam aus. Hier erfahren Sie, was bereits möglich ist, genauso wie Antworten auf die häufigsten gestellten Fragen!

 

Was kann ich mit dem Linux Agenten überwachen?

 

Aktuell kann der Linux Agent die Verfügbarkeit von Geräten, CPI Loads, RAM Auslastung und Festplatten Nutzung überwachen. Navigieren Sie in die Agenten Konsole um diese Metriken im Detail anzusehen. Der Linux Agent steht in unsere Komplettlösung für IT-Abteilungen zur Verfügung sowie für die Growth und Power Pläne für die MSPs.

 

Welche Anforderungen müssen für die Ausführung des Linux Agenten erfüllt sein?

 

Aktuell können Sie den Agenten für Debian 11 und höher verwenden, sowie für Ubuntu 18 und höher. Bei Atera sind wir für Sie da und versorgen Sie mit Support, Bug Fixes und Sicherheitspatches.

 

Sie brauchen außerdem Sudo und LSHW installiert und aktiviert bevor der Agent problemlos laufen kann. .Net runtime 6 wird vom Agenten beim Deployment mit installiert.

Wie kann ich den Linux Agenten installieren?

 

Gehen Sie zum Button Agent Installieren, den Sie im Menü oben am Bildschirm sehen. Sie müssen anschließend das Betriebssystem auswählen und sehen, dass Sie nun neben Windows und Mac auch Linux wählen können. Sie können das Gerät einem User zuweisen oder das Feld frei lassen.

 

Danach müssen Sie das Terminal Befehle kopieren und einfügen, bevor Sie Enter drücken. Wenn Sie das Passwort bestätigen müssen, verwenden Sie das Passwort Ihres Computers anstatt der Atera Login Daten.

 

Warten Sie einige Minuten und überprüfen Sie die Atera Plattform um die brandneuen Linux Geräte zu sehen und ihre jeweiligen Informationen.

 

Was kann ich in der Linux Agenten Konsole sehen?

 

Hier können Sie ein Beispiel der Linux Konsole sehen. Hübsch, nicht? Auf einen Blick können Sie den Namen der Maschine sehen, ebenso wie kritische Informationen wie beispielsweise wann das Gerät hinzugefügt wurde, wann es zuletzt gesehen wurde und wann es zuletzt rebootet wurde. Außerdem sehen Sie eine Daten Visualisierung von Metriken wie CPU und RAM und können zwischen Anzeigen für die letzten 24 Stunden, der letzten Woche oder dem letzten Monat sehen.

 

Im rechten unteren Eck des Bildschirms können Sie die Benachrichtigungen einsehen. Es gibt fünf Arten von Benachrichtigungen in der Linux Agenten Konsole.  Diese sind:

 

  • Hardware Probleme
  • Festplatten Probleme
  • Schwierigkeiten in der Verfügbarkeit
  • Leistungsprobleme
  • Allgemeine Benachrichtigungen

 

Sie können die Benachrichtigungen ganz ausschalten oder Tickets in IT-Ticketing System direkt aus den Benachrichtigungen erstellen. Sie können sie schlafend stellen, löschen oder als erledigt markieren, je nachdem was Sie brauchen. Verwenden Sie Schwellenwerte um zu definieren, welche Benachrichtigungen Sie für Ihre Linux Geräte erhalten möchten.

 

Wichtig: Aktuell gibt es drei Arten von Nachrichten für Linux Geräte. Das sind CPU Auslastung, RAM Auslastung und Festplatten Leistung. Weitere Benachrichtigungen kommen bald!

 

Wie kann ich Linux Geräte verwalten?

 

Rechts oben in der Konsole können Sie remote Kommandos an sämtliche Linux Maschinen schicken, die den Agenten installiert haben. Sie können auch das Menü verwenden um alle Passwörter zu verwalten, Geräte Benachrichtigungen zu löschen, Anhänge hinzufügen oder das Gerät gänzlich zu entfernen. (In diesem Guide finden Sie mehr zum Linux Agenten heraus.)

 

Kann ich nach Linux Geräten filtern?

 

Selbstverständlich können Sie das! Navigieren Sie zu den Geräten und wählen Sie Filter. Hier können Sie den Linux Agenten auswählen. Speichern Sie den Filter, um diese Ansicht jederzeit anzusehen.

 

Linux – Wir sind so glücklich dich bei uns zu haben, und das ist erst der Anfang!

 

Das ist erst der erste Schritt unserer Linux Agenten Integration und wir sind begeistert von den Beta Testern zu hören, was funktioniert und was nicht und was Sie – die Atera Community – als nächstes haben und sehen möchtet.

 

Bald wird es möglich sein Scripts auf Linux auszuführen, genauso wie die Verwendung von AnyDesk für den Remote-Zugriff. Haben Sie eine tolle Idee, was wir danach machen sollen? Wir wollen mehr darüber erfahren!

 

Wenn Sie irgendwelche Probleme mit dem Linux Agenten haben, wenden Sie sich jederzeit an unseren Support. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen!

 

War das hilfreich?

Weitere Artikel

Die 10 besten RMM Software für IT-Experten im Jahr 2024

Jetzt lesen

Saas vs. On-Premise-Software – was Sie wissen müssen

Jetzt lesen

Wie Sie die beste RMM-Software auswählen

Jetzt lesen

Was genau ist Unified Endpoint Management (UEM)?

Jetzt lesen

Stärken Sie Ihr IT-Team mit KI-gestützter IT

Nutzen Sie die Leistung der KI, um Ihre IT-Effizienz zu 10-fachen. Befreien Sie Ihr Unternehmen von den Einschränkungen der gestrigen IT-Tools.