Eine Malware Attacke hat Sie erwischt? Wie Sie Ihre Daten von einer Sicherung wiederherstellen können

Avi Vaserman, Besitzer von Canadian MSP Sytex Ltd, hat seine Best-Practice Analyse mit uns geteilt, für den Fall, dass Sie Opfer einer Cyber-Attacke wurden und Ihre Daten wiederherstellen möchten. Dieser Fall gehört zur täglichen Arbeit eines MSP, sodass wir Avis Ideen hier mit Ihnen teilen möchten.

 

Wenn ein Cyber-Angriff passiert, kann es unerwartet kommen. Eine einfach Email oder einen Download später und das gesamte Unternehmen ist gefährdet. Hier haben wir 4 einfache Regeln, die Ihr Unternehmen vor dieser Art von Angriff schützen können, den Schaden limitieren und sicherstellen, dass Ihre Prozesse so wenig wie möglich unterbrochen werden. Der größte finanzielle Schaden ersteht Firmen nach einer Cyber-Attacke für gewöhnlich durch die Unterbrechung ihrer Services oder Datenverlust, sodass es kaum überraschend ist, dass diese beiden Szenarien möglichst limitiert werden sollten. Nach einem Radware Application and Network Security Report sind “Data Leaks und Informationsverlust die größten Sorgenkinder für mehr als ein Drittel (35%) der Unternehmen, dicht gefolgt von Service Unterbrechungen” (frei übersetzt).

 

 

Hier sind die vier Regeln von Sytex die niemals ignoriert werden sollten:

 

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Sicherungssystem haben.
  2. Stellen Sie sicher, dass alle OS & Programme auf dem neusten Stand sind.
  3. Verwenden Sie Antivirus-Software die sowohl über Crypto-Guard als auch Tamper Protection verfügen.
  4. Verwenden Sie eine mächtige Firewall.

 

Sehen wir uns nun Nummer eins in mehr Detail an. Wie können wire in sicheres und starkes Backup System errichten? Sehen wir uns dafür zuerst an, welche Optionen es für Unternehmen bereits am Markt gibt.

 

A – On-Site Sicherungen

 

Das ist die traditionelle Lösung für viele Firmen, die für viele Jahre wunderbar funktioniert hat, bevor Cyber-Kriminelle und Ransomware immer cleverer und ausgeklügelter wurden. Einfach gesagt geben Sie eine Festplatte oder ein anderes Speichermedium an Ihr System angeschlossen und in regelmäßigen Abständen werden alle Daten auf diese Medien kopiert. Die Festplatte wird täglich manuell ausgewechselt. Allerdings kann Ransomware die Daten verschlüsseln, während sie im Netzwerk vorhanden sind, sodass möglicherweise alle Daten und Änderungen seit der letzten Sicherung verloren gehen. Diese Gap bedeutet, dass on-site Sicherungen im besten Fall ineffektiv sind.

 

B – Cloud Stored Sicherungen

 

Cloud Stored Sicherungen müssen nicht manuell ausgewechselt werden und verwenden keine internen Speichermedien. Daher haben Sie viel weniger Auswirkung auf das Geschäft. Sicherungen können häufiger durchgeführt werden und es ist unwahrscheinlicher, dass Sie Daten völlig verlieren.

Allerdings kann es lange dauern, um große Datenmengen nach einer Failure wiederherzustellen. Wir sprechen hier nicht von Stunden, sondern von mehreren Tagen. Eine High-Speed Internetverbindung von 100 Mbit/s benötigt etwa 12 Stunden um nur 500 GB an Daten wiederherzustellen. Das bedeutet Ihre Services werden stoppen, das Geschäft kann nicht weiterlaufen und Ihre Kunden sind alles andere als glücklich.

 

C – Hybride Sicherungslösungen

 

Warum verwenden wir nicht einfach das beste aus beiden Welten? Dadurch können alle Unzulänglichkeiten einer jeden Lösung ausgemerzt werden und eine hybride Sicherungsplattform ist zudem deutlich Kosteneffizienter für Ihr Unternehmen. Hier haben Sie nur kurze Wiederherstellungszeiten und minimalen Datenverlust. Das klingt seht gut um wahr zu sein, richtig?

 

Ihr IT Service Provider sollte in der Lage sein, die für Sie optimale Lösung für Sie maßzuschneidern. Das kann eine Kombination aus On-Site Sicherungen und Cloud Sicherungen sein, die Ihre letzten Änderungen sichern und VPN auf der Cloud das als Ausweichweg verwendet werden kann, wenn irgendetwas auf Ihrer On-Site Infrastruktur vorfallen sollte. Sytex denkt, dass es keine Sicherungslösung für alle gibt. Jeder Kunde hat seine eigenen speziellen Anforderungen.

 

Sehen wir uns einige ihrer Best Practices an, die Sie auch in den Ateras all-in-one Sicherungs Integration im MSP toolkit finden können.

 

    • Wiederherstellung: Stellen Sie Ihre Daten von jedem beliebigen Server oder Gerät wieder her, zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Fortlaufende Sicherungen bedeuten auch, dass die Systeme jederzeit wiederhergestellt werden können und jederzeit auf dem letzten Stand sind.
    • Instantes Fail-over: Sollte die Katastrophe passieren, wie ein Brand oder eine Flut, ist Ihr Netzwerk wenige Minuten später in der Cloud verfügbar. Alle Mitarbeiter haben eine sichere Verbindung und das Geschäft kann wie gewohnt weiterlaufen.
  • Speicherung mit Sicherheits-Fokus: Alle Daten sind verschlüsselt. Datei-Versionierung heißt, dass die Firma von einer früheren Sicherung alle Daten wiederherstellen kann und sofort weiterarbeiten kann, ohne sich um die Ransomware oder den Cyber-Angriff groß Gedanken machen zu müssen.

 

“Unsere Mission ist es IHNEN dabei zu helfen, Ihr MSP/IT-Unternehmen zu vereinfachen & optimieren. Je besser wir wissen, was Sie brauchen und wollen, desto besser können wir Ihnen zu Diensten sein. Wenn es also etwas gibt, das Sie von unserer Full-Package MSP-Lösung benötigen könnten, aber im Moment nicht finden, lassen Sie uns das wissen!

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen und darauf Ihnen dabei zu helfen zu bekommen was Sie brauchen.“