Wie lange hält ein PC

Gerade als ein deutscher Managed Service Provider werden Sie häufig die Verwaltung der IT Geräte Ihrer Kunden übernehmen, inklusive der Planung wann neue Geräte angeschafft werden sollen. Damit Sie aber sinnvoll planen können, müssen Sie sich folgende Frage stellen: Wie lange hält ein PC durchschnittlich?

Die Antwort auf diese Frage finden Sie in unserem Artikel!

 

Halten Windows PCs länger als Macs?

 

Nicht selten sind sich Personen uneins darüber, ob nun Windows PCs oder Macs langlebiger sind. Dabei ist das pauschal gar nicht zu beantworten, da es in erster Linie von der Hardware und den Konfigurationen abhängt. Fast wie die durchschnittliche Lebensdauer eines Laptops kann die Haltbarkeit deutlich variieren, und Nutzer können viel dazu beitragen, wie lange ihre Geräte tatsächlich einwandfrei funktionieren.

 

Wie lange hält ein PC durschnittlich?

 

Damit kommen wir zur nächsten wichtigen Frage:  Wie lange hält ein PC denn nun? Genauso wie bei der Haltbarkeit einer Tastatur kann bei einem Desktop PC von einer Haltbarkeit von mindestens drei Jahren ausgegangen werden. Dabei ist aber zu beachten, dass PCs auch gut und gerne viele weitere Jahre gut funktionieren, sodass sie auch fünf bis acht Jahre einwandfrei laufen können.

 

Wann sollte man sich einen neuen PC zulegen?

 

Aber die PC Lebensdauer wird sich irgendwann dem Ende zuneigen. Wann sollen Sie sich also einen neuen PC zulegen? Hier haben wir 10 Anzeichen, dass es an der Zeit ist, den alten PC zu ersetzen.

 

  1. Kompatibilitätsprobleme bei Upgrades

Normalerweise sind upgrades von SSDs oder die Reduzierung der RAM Last unter den ersten Schritten die gesetzt werden, um den PC leistungsfähiger zu machen. Wenn allerdings das Motherboard nicht mit upgegraded wird, kann es sein, dass Sie mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen haben. Drucker sind davon genauso betroffen.

 

  1. Sicherheit ist veraltet

Wie für die Lebensdauer eines Routers so ist es auch für die Lebensdauer des PCs wesentlich, dass die verwendete Hardware regelmäßige Updates erhält, um die Sicherheit zu gewährleisen. Nach einigen Jahren kann es passieren, dass gewisse Teile des PCs nicht länger von diesen Sicherheitsupdates abgedeckt werden und damit steigt das Risiko eines erfolgreichen Angriffes von außen.

 

  1. PC Lüftung wird laut

Wenn der PC alt wird, ist eines der ersten Anzeichen häufig, dass die Kühlung des PCs sehr laut wird. Das liegt daran, dass die neueste Software der veralteten Hardware viel abverlangt und sie zu überhitzen droht.

 

  1. Kleinere, kompaktere Hardware

Hardware und damit PCs und Laptops werden immer kompakter. Viele Angebote werden langsam klein genug, damit die Mitarbeiter sich nicht mehr durch Labyrinths aus Kabeln und riesigen PCs quälen müssen. Das wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigern und ihre Arbeit effizienter machen, da sie sich auf ihre Aufgaben fokusieren können, anstatt darauf, den gigantischen PCs auszuweichen.

 

  1. Neuanschaffung ist günstiger als die Reparatur

Früher oder später wird der Zeitpunkt kommen, an dem es billiger ist, einen neuen PC zu kaufen, als den alten noch einmal reparieren lassen. Spätestens dann sollte ein neues Gerät angeschafft werden, um sich nicht in unnötig hohe Kosten zu stürzen.

 

  1. Programme brauchen ewig zum Laden

Bestimmt erinnern Sie sich daran, wie schnell der PC mit seinen Aufgaben durch ist, wenn er neu ist. Kaum hat man ein Programm angeklickt, ist es auch schon fix fertig geladen und selbst ressourcenintensive Aufgaben wie high-end Gaming oder 3D Rendering gehen super schnell. Mit der Zeit jedoch wird der PC langsamer, oder die neue Software eben ressourcenintensiver, sodass das Laden von Programmen immer länger dauert, bis es sogar schon zu einem Hemmnis in der Arbeit werden kann. Dann ist es definitiv Zeit für einen neuen PC oder Laptop.

 

  1. Teure Reparaturen an der Hardware

Probleme werden mit Sicherheit auftreten. Bildschirme gehen kaputt, Tastaturen wollen nicht mehr so richtig. Manche dieser Schwierigkeiten können ganz einfach behoben werden, indem beispielsweise einfach eine neue Tastatur angeschlossen wird. Das geht schnell und ist in der Regel nicht besonders teuer. Manche Reparaturen sind jedoch deutlich teurer und können im Endeffekt sogar teurer sein, als einfach einen neuen PC zu kaufen. Dann sollte der neue PC vorgezogen werden.

 

  1. Veraltetes Betriebssystem

Wenn das Betriebssystem nicht auf dem neuesten Stand ist und der PC das neueste System nicht unterstützt, muss ein neues Gerät her.

 

  1. Multitasking ade

Wenn das Multitasking nicht mehr klappt, sollte in jedem Fall ein neuer PC oder Laptop besorgt werden, damit die Mitarbeiter ihre Arbeit problemlos machen können.

 

  1. Start und Herunterfahren brauchen ewig

Kennen Sie das? Es ist Morgen, Sie haben eine riesige To Do Liste vor sich und der PC wird mit dem Starten einfach nicht fertig? Dann wird er zur Belastung und sollte dringend ausgetauscht werden!

Wie erkennen Sie den Zustand der Geräte in Ihrem Netzwerk? Ganz einfach: Durch Network Discovery werden neue Endpunkte erkannt!

 

Erleben Sie jetzt Atera

Unsere RMM-, PSA- und Remote-Access-Lösung wird ihre Arbeitsweise als MSP komplett umkrempeln.